Was ist Mantrailing?

Beim Mantrailing verfolgen Hund und Mensch als Team die Geruchsverteilung einer sogenannten Versteckperson. Hunde haben eine hervorragende Nase und setzen dieses Talent mit großer Leidenschaft ein. Der Mensch hält dem Hund während der Suche „den Rücken frei“, das Leinenhandling ermöglicht eine feine Kommunikation, der Hundeführer lernt die körpersprachlichen Signale des Hundes zu verstehen und bekommt Einblicke in die Geruchsverteilung und Geruchswahrnehmung des Hundes. Hunde aller Rassen und in allen Altersstufen freuen sich, ihre Talente einzusetzen und mit ihren Menschen zusammen Erfolge zu feiern.

Die Hundeschule Meisterjäger ist dem K-9® Suchhundezentrum Nord Württemberg angeschlossen

Individuelle Förderung

In den verschiedenen Sparten des Trailens kann dabei jeder Hund individuell, seinen Anlagen entsprechend, gefördert und gefordert werden. In der Sportvariante (SportTrailing®) bietet sich dem ambitionierten Mensch-Hund-Team die Möglichkeit, Prüfungen abzulegen und an Wettkämpfen teilzunehmen. Als unterstützende Therapie eingesetzt (TheraTrailing) eignet sich Trailing bestens bei der Arbeit mit ängstlichen, unsicheren, aber auch hyperaktiven oder andersartig verhaltensauffälligen Hunden. Beim PetTrailing werden Hund und Hundeführer auf die Haustiersuche spezialisiert.

Trailen wirkt sich positiv bei jagdlich ambitionierten Hunden aus

Für jagdlich ambitionierte Hunde und alle Jagdhunderassen bietet das Trailing die ideale Auslastung. Der Hund darf mit seinem Besitzer jagen gehen und kann seine Bedürfnisse hier ausleben. Trailen ist nichts anderes wie kontrolliertes Jagen.
Zusätzlich lernt der jagende Hund, Wildgerüche zu „ignorieren“ und trotzdem weiter zu arbeiten, was er im Alltag ja auch lernen muss.
Trailen ist eine hervorragende, erfolgreiche Ersatzjagd und bietet so die beste Grundlage für eine Jagdkontrolle.