Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) gelten für alle Angebote der Hundeschule Meisterjäger zusammen unterwegs (nachfolgend HM genannt), vertreten durch Michaela Schlötzer.
Änderungen der AGB sind nur in schriftlicher Form bindend.
Die AGB werden dem Kunden auf Wunsch in schriftlicher Form ausgehändigt und sind auf der Homepage der HM einzusehen.

Angebot / Preise

Die HM bietet Einzel - und Gruppenstunden an (die Einzelstunden gelten nachfolgend auch für die Beratungsstunden).
Die Einzel – und Gruppenstunden kommen mit mündlicher oder schriftlicher Anmeldung zustande.
Es besteht kein Anspruch auf die Teilnahme an einer bestimmten Gruppe.
Der Preis ist nach Ende der Beratung – oder Trainingsstunde in bar zu entrichten.
Die aktuellen Preise sind auf der Homepage der HM einzusehen.

Absagen

Sollte der Kunde verhindert sein, kann er Einzel – und Gruppenstunden mindestens 24 Stunden vor Beginn absagen und einen Ersatztermin vereinbaren. Bei einer späteren Absage bleibt es bei der Zahlungspflicht des Kunden.
Muss ein Termin aus wichtigen Gründen der HM abgesagt werden, ist der Kunde berechtigt, einen Ersatztermin zu verlangen. Kommt ein Ersatztermin nicht zustande, ist der Kunde von seiner Pflicht zur Zahlung frei, bereits gezahltes Entgelt wird erstattet.
Verspätungen des Kunden zu einem Termin gehen auf dessen Kosten. Die HM ist nicht verpflichtet diese selbst verschuldete Verspätung nachzuholen, oder vom Preis abzuziehen.

Teilnahmebedingungen

Der Kunde versichert ausdrücklich, dass sein Hund geimpft, behördlich angemeldet und ausreichend haftpflicht versichert ist. Eine Kontrolle der Unterlagen durch die HM muss aufgrund der Versicherung des Kunden nicht zwingend notwendig sein. Der Kunde verpflichtet sich auf Verlangen der HM die Unterlagen zur Einsicht vorzuzeigen.
Auch versichert der Kunde, dass sein Hund keine ansteckenden Krankheiten oder Parasitten hat. Chronische Erkrankungen und regelmäßige Medikamenteneinnahmen sind mitzuteilen.
Die HM ist von einer Läufigkeit der Hündin zu unterrichten.
Außerdem sind besondere Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B. verstärkte Aggressionen oder Ängstlichkeit ebenfalls zu nennen.
In der HM gilt Leinepflicht.
Den Anweisungen der HM während der Nutzung eines Angebotes ist Folge zu leisten. Bei Missachtung der Anweisungen behält sich die HM den Ausschluss des Kunden an dem Angebot vor.

Haftung

Jeder Kunde trägt die alleinige Haftung für seinen Hund. Dies gilt auch wenn er auf Veranlassung der HM handelt.
Die HM haftet nicht für Schäden, die durch Dritte und deren Tieren verursacht wurden.  
Eine Erfolgsgarantie für die Angebote der HM kann nicht gegeben werden, da der Erfolg vom Mitwirken des Kunden maßgeblich abhängig ist.

Foto / Video

Es kann sinnvoll sein, zu Trainings – und Beratungszwecken Fotos oder Videoaufnahmen zu erstellen. Der Kunde stimmt solchen Aufnahmen zu, nicht jedoch der Veröffentlichung oder dem Vorzeigen der Aufnahmen an Dritte. Dem Vorzeigen an Dritten wird nur innerhalb der eigenen Gruppe zugestimmt.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden bzw. im Widerspruch zu gesetzlichen Regelungen stehen, so bleiben die übrigen Regelungen hiervon unberührt. Die unwirksame oder im Widerspruch stehende Regelung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem mutmaßlichen Willen der Parteien am nächsten kommt.
Die Verträge unterliegen dem Recht der BRD. Gerichtsstand ist an den Sitz der HM angelehnt: Pforzheim